Aktuelle Medikamentenstudien

Sehr geehrte  Patientinnen, sehr geehrte Patienten,
wenn Sie Interesse an einer Studienteilnahme haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

ASTRUM

Die ASTRUM Studie richtet sich an Erwachsene mit einer ankylosierenden Spondylitis (auch bekannt als Morbus Bechterew), die unter ihrer derzeitigen Behandlung weiterhin Beschwerden haben.

In der Studie soll untersucht werden, ob Patienten weniger Schmerzmittel einnehmen können, wenn sie mit Secukinumab s.c. (Cosentyx® von Novartis) behandelt werden. Die Behandlungsdauer ist ca. ein halbes Jahr.

Unter der EudraCT: 2015-004575-74 ist die Studie bei der europäischen Union gemeldet.

PREVENT

Die PREVENT Studie richtet sich an Erwachsene mit einer nicht-röntgenologischen axialen Spondyloarthritis (wird als Frühform des Morbus Bechterew gedeutet).

Ziel der Studie ist es die Wirksamkeit von Secukinumab s.c (Cosentyx® von Novartis) bei nicht-töntgenolgischer axialer Spondyloarthritis zu untersuchen und ob sich damit knöchernde Verwachsungen an der Wirbelsäule stoppen lassen. Die Behandlungsdauer ist ca. zwei Jahre.

Unter der EudraCT: 2015-001106-33 ist die Studie bei der europäischen Union gemeldet.

CONSUL

Die CONSUL Studie richtet sich an Erwachsene mit einer ankylosierenden Spondylitis (auch bekannt als Morbus Bechterew), die zusätzlich ein Risikofaktor für strukturelle Schäden an der Wirbelsäule aufweisen.

In dieser Studie soll untersucht werden, wie die Wirksamkeit und das Fortschreiten knöchernder Versteifung an der Wirbelsäule durch eine Kombinationsbehandlung von Golimumab s.c. (Simponi® von MSD) und Celecoxib Kapseln (Celebrex® von Pfizer) im Vergleich zur alleinigen anti-TNF-Therapie ist. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Jahre. Diese Studie wird geleitet durch die Rheumatologische Abteilung der Universitätsmedizin Charité Prof. Dr. Denis Poddubnyy am Standort Benjamin Franklin und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Unter der EudraCT: 2016-000615-33 ist die Studie bei der europäischen Union gemeldet.

AARIA

Die AARIA Studie richtet sich an Erwachsene mit ACPA positiven Gelenkschmerzen (wird als Frühform der Rheumatoiden Arthritis gedeutet).

In dieser Studie soll untersucht werden, wie die Wirksamkeit und das Fortschreiten struktureller Schäden an den Gelenken durch eine Behandlung von Abatacept s.c. (Orencia® von Bristol-Myers Squibb) ist. Die Behandlungsdauer beträgt etwa ein halbes Jahr plus eine einjährige Nachbeobachtung. Das Universitätsklinikum Erlangen unter der Leitung von Prof. Dr. Georg Schett hat diese Studie initiiert.

Unter der EudraCT: 2014-000555-93 ist die Studie bei der europäischen Union gemeldet.

M15-925

Die M15-925 Studie richtet sich an Erwachsene mit einer mittelschweren bis schweren Form der Rheumatoiden Arthritis, die eine stabile Dosis an DMARDS einnehmen und die bisherige Behandlung mit biologischen Therapien unzureichend waren.

In der Studie soll untersucht werden, wie wirksam die Behandlung von ABT-494 (Jak1 Inhibitor von Abbvie) ist. Die Behandlungsdauer reicht von einem halben Jahr bis zu 5 Jahren, ja nach Therapieansprechen.

Unter der EudraCT: 2016-000933-37 ist die Studie bei der europäischen Union gemeldet.

Für die nachfolgende(n) Studie(n) ist die Rekrutierung für eine Teilnahme bereits geschlossen.

C-OPTIMISE

Die C-OPTIMISE Studie richtet sich an Erwachsene, welche eine Beschwerdedauer, unter 5 Jahren, bei ankylosierender Spondylitis (Morbus Bechterew) oder früher axialer Spondylarthritis aufweisen.

In der Studie soll untersucht werden, ob bei den Patienten, mit kurzem Krankheitsverlauf, nach einem Jahr Behandlung mit Certolizumab (Cimzia® von UCB) die Therapie abgesetzt werden kann und keine Rückfälle auftreten.

Unter der EudraCT: 2015-000339-34 ist die Studie bei der europäischen Union gemeldet.